Aggressiv, bissig und unberechenbar!

Sammy ist ein Blue-Kerrier-Terrier-Mix und kommt gebürtig aus Rumänien. Sammy wurde wie so viele Fellnasen nicht mehr gebraucht und in einem Tötungsshelter entsorgt. Über eine Tierschützerin ging seine Reise nach England in sein vermeintliches Zuhause.

Der bisher unauffällige und kinderliebe Sammy wurde dort allerdings auffällig. Laut Besitzer durfte der Ehemann zum Beispiel nicht mehr das Schlafzimmer betreten. Sammy schnappte nach dem Mann sowie nach der Tochter. Die Familie war der Meinung, es müsste etwas in seinem Gehirn sein und so wurden sie vorstellig beim Tierarzt, um einen Gehirnscan durchführen zu lassen. Gehirnscan von Hund SammyDoch in den Aufnahmen konnte der Tierarzt nichts finden. Nun gab es für Sammy nicht viele Möglichkeiten. Die Besitzer konnten rein rechtlich Sammy einschläfern lassen.

Eine rumänische Tierschützerin hielt sich zu dem Zeitpunkt in England auf und sicherte Sammy darauf hin. Nun wurde nach einer Möglichkeit gesucht, dass Sammy nicht zurück nach Rumänien musste. Die Zeit war äusserst knapp und innerhalb weniger Stunden musste eine Lösung her. Der Verein Tötungshund -Wir wollen leben e.V. wurde um Hilfe gebeten und kontaktierte aufgrund einer Empfehlung daraufhin Oliver de Souza, ob er bereit wäre, mit Sammy zu arbeiten.

Oliver de Souza nahm Sammy auf und begann mit ihm erfolgreich zu arbeiten. Und wie ein Wunder war Sammy schon nach dem ersten Spaziergang resozialisiert. Schon beim zweiten Spaziergang lief er bei Fuß ohne Leine. Aus dem aggressiven Hund wurde nun ein freundlicher Hund, der fröhlich und ausgelassen ist, ohne jede Aggression. Resozialisiert ist Sammy nun bereit für seine eigene Familie.

Wir bedanken uns recht herzlich für die kompetente Arbeit von Oliver de Souza, ohne den Sammy sicherlich keine Chance mehr bekommen hätte.

Danke sagt das Team
Tötungshunde – Wir wollen leben e. V.

Ich freue mich über Kommentare, Fragen und Antworten. Entdecken Sie noch mehr in meinem Blog...
2 Responses to "Aggressiv, bissig und unberechenbar!"
  1. Brigitte Hofstätter-Kelchner sagt:

    Hallo Herr de Souza, ich möchte mich nochmals ganz herzlich für Ihre Unterstützung bei unserer kleinen Terriermischlingshündin Paula bedanken. Aus einem schnappenden und angstbeissendem Hund aus dem Tierschutz ist schon fast ein Schoßhündchen geworden. Dank Ihrem Tip dem Hund eine klare Führung zu geben, sind wir jetzt auf dem richtigen Weg mit ihr. Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


4 × drei =

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll Up